Presse Männer Kreisliga 2021/2022

14.11.2021: SC Korb – SG Heumaden-Sillenbuch 31:17 (13:8)

SC Korb schlägt den Tabellenführer

(bs) Die Männer des SC Korb besiegen die SG Heumaden-Sillenbuch dank einer starken Abwehrleistung mit 31:17. Damit fügen sie den Gästen die erste Saisonniederlage zu und halten die Liga spannend.

Am vergangenen Sonntag empfing der SC Korb die Spielgemeinschaft aus Heumaden. Das Spiel galt als richtungsweisend, denn hatten die Gäste seither noch keinen Punkt abgeben müssen. Das Ziel war es den Gegner von Beginn an aus einer stabilen Abwehr heraus unter Druck zu setzen und so zu einfachen Toren zu gelangen.

Dies gelang von Beginn an über weite Strecken. Der Verbund zwischen Defensive und Torhüter stand gut und so konnte man in der siebten Spielminute mit drei Toren in Führung gehen (4:1). Eine mangelnde Chancenverwertung auf Seiten der Korber sorgte jedoch dafür, dass die Gäste das Spiel bis zum letzten Drittel der ersten Halbzeit offen gestalten konnten (8:6, 19.). Die starke Abwehrleistung sorgte im folgenden Spielabschnitt dafür, dass der ein oder andere verworfene Ball nicht allzu stark ins Gewicht fiel. So sorgten einige schnelle Tempogegenstöße kurz vor der Pause für einen 13:8-Halbzeitstand.

Der Matchplan ging bis dato auf. Das merkte auch Trainer Philipp Übelhör in der Halbzeitansprache an, bat jedoch weiterhin konzentriert in der Abwehr zu stehen und sich im Angriff für teils schön herausgespielte Chancen mehr zu belohnen.

Der zweite Spielabschnitt begann vielversprechend. Binnen fünf Minuten konnte dank schneller Gegenstöße aus einer aufmerksamen Defensive ein 4:0-Lauf (17:8, 35.) herausgespielt werden. Im folgenden Abschnitt fanden auch die Würfe aus dem Rückraum regelmäßiger das Tor. So konnte der Vorsprung zunächst bis 44. Spielminute verwaltet werden (20:12). Die Hoffnung der Gäste auf einen Sieg schien nun gebrochen. Trotz zahlreicher Wechsel auf Seiten der Korber konnte der Vorsprung weiter ausgebaut werden. Beim Schlusspfiff stand ein verdientes 31:17 auf der Anzeigetafel. Damit hat Korb der Spielgemeinschaft aus Heumaden die erste Saisonniederlage beigefügt. Der Kampf um die Spitzenplätze bleibt also spannend.

Die Korber Männer bedanken sich recht herzlich bei allen anwesenden Zuschauern für die Unterstützung. Im nächsten Spiel am Sonntag, den 28.11.2021 um 15 Uhr, empfängt der SC die Gäste aus Waiblingen. Auch hier freuen wir uns auf zahlreiche Zuschauer.

SC Korb: Nick Pennekamp (Tor), Niklas Scheuler (Tor), Benedikt Steichele (2), Jonathan Schaaf, Luca Meier (5), Tim Kußerow (5), Dominik Hammer (7), Eric Zerrer (1), Aldo Acri (1/1), Manuel Walterham, Jakob Wells (1), Sven Gabriel (3), Marco Frank (1), Max Reimer (5)

17.10.2021: SC Korb – TSF Welzheim 2 31:23 (18:13)

SC Korb gewinnt verdient gegen die TSF Welzheim

(bs) Der SC Korb besiegt die TSF Welzheim 2 deutlich mit 31:23. Damit bleiben die Korber Männer in eigener Halle weiterhin ungeschlagen.

Am vergangenen Sonntag empfing der SC Korb die zweite Garde der TSF Welzheim in der heimischen Ballspielhalle. Auf die ernüchternde Niederlage gegen Winnenden zeigten die Korber Männer eine souveräne Reaktion.

Zu Beginn der ersten Halbzeit konnte sich zunächst keine der beiden Mannschaften absetzen. Beide Teams konnten ihre Würfe aus dem Rückraum im gegnerischen Tor unterbringen. So stand nach acht Minuten ein ausgeglichenes 4:4 auf der Anzeigetafel. Und auch das darauffolgende Viertel sollte sich als ausgeglichen erweisen (13:12, 23.). Trotz akzeptabler Quote im Angriff fing sich der SC oftmals zu einfache Tore über den Mittelblock und die Halbpositionen. In den Schlussminuten der ersten Halbzeit konnten sich die Korber Männer dann doch noch deutlicher absetzen. Aus einer soliden Abwehr heraus wurden einige schöne Chancen herausgespielt. So ging man mit einem komfortablen 18:13 in die Pause.

Dementsprechend gab es in der Halbzeitansprache wenig zu bemängeln. Lediglich vereinzelt zu passive Aktionen in der Abwehr bat Trainer Philipp Übelhör in Halbzeit 2 abzustellen um über schnell nach vorn getragene Angriffe einfache Tore zu erzielen, um den Gegner so konditionell an seine Grenzen zu bringen.

Dies gelang ab dem Wiederanpfiff auch wie geplant. Der Korber Rückraum kam Angriff für Angriff zu schnellen Abschlüssen und in der Defensive stand man weitestgehend kompakt. So zeigte die Hallenuhr nach 38 Minuten ein 23:15 an. Die Welzheimer konnten daraufhin trotz genommener Auszeit das Ruder nicht mehr herumreißen. Sowohl über die rechte Außenbahn als auch den Kreis wurden schöne Aktionen herausgespielt. Eine resultierende 13-Tore-Führung (30:17, 48.) war vorentscheiden für einen Korber Sieg. Auch wenn der Spielfluss aufgrund zahlreicher Wechsel und Nickeligkeiten auf beiden Seiten von nun an etwas ins Stocken geriet, konnte zum Schluss ein verdienter 31:23-Heimsieg eingefahren werden. 

Für die unschöne Szene zum Ende des Spiels gegenüber dem jungen TSF-Spieler entschuldigen sich Mannschaft und Spieler und wünschen gute Genesung.

Die Korber Männer bedanken sich recht herzlich bei allen anwesenden Zuschauern für die Unterstützung. Diese verabschieden sich in eine vierwöchige Handballpause und freuen sich am Sonntag, den 14.11.2021, wieder auf zahlreiche Unterstützung in der heimischen Ballspielhalle. Zu Gast sein wird der bis dato souveräne Tabellenführer aus Heumaden-Sillenbuch.

 SC Korb: Nick Pennekamp (Tor), Niklas Scheuler (Tor), Marc Zerrer (1), Benedikt Steichele (7), Jonathan Schaaf (4), Luca Meier (5), Tim Kußerow, Dominik Pätzold, Dominik Hammer (3), Tobias Zerrer (4), Johannes Müller (3), Jakob Wells (1), Michael Kulikowski (2), Max Reimer (1)

Bilder Heike Kranacher

09.10.2021: HC Winnenden 3 - Korb 32:27 (16:13)

Korb mit der ersten Niederlage der Saison

(bs) Der SC Korb unterliegt dem HC Winnenden 3 verdient mit 32:27 (16:13). Damit fügt Winnenden den Korbern die erste Niederlage der Saison zu.

Am vergangenen Samstag ging die Reise für den SC in das benachbarte Winnenden. Dabei konnte der positive Trend aus der vergangenen Woche nicht fortgesetzt werden.

Das Spiel begann ausgeglichen. Beide Seiten konnten sich nicht entscheidend absetzen (4:4, 7.). Erst durch einige verworfene Chancen auf Seiten der Korber ging der HC erstmals mit drei Toren in Führung (8:5, 12.). Die Abwehr stand auf rutschigem Hallenboden mehrmals nicht ideal, doch konnten die Torwürfe in den darauffolgenden Minuten besser genutzt und bis Minute 19 in eine knappe Führung umgewandelt werden (9:10).

Durch häufig mangelnde Kommunikation in der Defensive konnte dieser Vorsprung jedoch nicht bis in die Halbzeit mitgenommen werden. Auch wenn sich die nächsten Minuten wieder ausgeglichen gestalteten, so konnte Winnenden durch einfache Tore aus dem Rückraum und über die Außenspieler in der letzten Minute vor der Halbzeit einen 3-Tore-Lauf starten und sich auf ein 16:13 absetzen.

In der Halbzeitansprache wurde deutlich, dass man sich besser auf die schnellen Angriffe der Winnender einstellen sollte. Die einfachen Tore, vor allem über die schnelle zweite Welle, müsse man für den vorgenommenen Sieg besser abwehren.

In Halbzeit zwei konnte dies zunächst umgesetzt werden. Auch die eigenen Würfe, überwiegend über den linken Rückraum fanden nun trotz dem fehlenden Harz häufiger den Weg ins Winnender Tor. Bis zur 37. Spielminute konnte der SC sich nochmals auf ein Tor herankämpfen (19:18). Zu schnelle Abschlüsse und eine zu kraftlos zupackende Abwehr ließen die Hoffnungen auf einen Sieg jedoch schnell wieder verpuffen. Über ein 23:18 (45.) und ein 28:23 (52.) konnten die Korber zwar ausreichend Tore verbuchen, fingen sich jedoch stets viel zu einfache Abschlüsse der Winnender ein. Auch die Umstellung auf eine 5:1-Abwehr trug keine Früchte. So unterliegt der SC dem HC zum Schluss verdient mit 32:27.

An 27 geworfenen Toren kann man in einem harzfreien Spiel (auch wenn es zuhauf Fehlwürfe gab) nicht viel aussetzen, jedoch sind 32 bekommene Tore definitiv zu viele. Das sollte im nächsten Spiel über eine bessere Kommunikation und über verbesserte Absprachen zwischen Abwehr und Torhüter umgesetzt werden.

Die M1 bedankt sich abermals recht herzlich bei allen anwesenden Fans für die Unterstützung und erfreut sich auch am kommenden Sonntag, den 17.10.2021, beim nächsten Heimspiel gegen die Gäste aus Welzheim auf zahlreiche Zuschauer.

Die Korber Männer wünschen außerdem ihrem Außenspieler Kai eine schnelle Genesung, nachdem sich dieser beim vorherigen Spiel gegen Hohenacker-Neustadt schwerer am Unterarm verletzte.

SC Korb: Dennis Pennekamp (Tor), Niklas Scheuler (Tor), Marc Zerrer (1), Benedikt Steichele (4), Jonathan Schaaf (1), Luca Meier (3), Tim Kußerow (4), Dominik Hammer (5), Tobias Zerrer (4), Eric Zerrer (1), Manuel Walterham (1), Sven Gabriel, Michael Kulikowski, Max Reimer (3)

02.10.2021: SC Korb – SV Hohenacker-Neustadt 3 30:15 (15:5)

Korb siegt deutlich und verdient

(bs) Der SC Korb und die SV Hohenacker-Neustadt trennen sich in einem über weite Strecken einseitigen Spiel mit 30:15 (15:5). Der Sieg geht auch in dieser Höhe in Ordnung.

Am vergangenen Samstag stand in der Korber Ballspielhalle das zweite Heimspiel für die Männer des SC an. Nachdem man in der vergangenen Partie den ersten Saisonsieg einfahren konnte, wollte man diesen Trend natürlich fortsetzen.

Von Beginn an konnten die Korber Herren dem Spiel deren Philosophie aufzwingen. Mit schnellen Angriffen aus sowohl erster und zweiter Welle als auch Dank konsequent herausgespielter Spielzüge konnte die Abwehr von Hohenacker ein fürs andere mal vor große Probleme gestellt werden. Da die Gäste zunächst ihre Schwierigkeiten mit dem Handling des ungeliebten, ein geharzten Balles hatten und aufgrund dessen zahlreiche technische Fehler verursachten, konnte sich der SC bereits früh deutlich absetzen (8:0, 13.).

In der folgenden Auszeit wurde unmissverständlich angesagt: „Den Gegner weiterhin aus einer stabilen Abwehr heraus unter Druck setzen und die Chancen noch etwas konsequenter nutzen.“ Bis zur 29. Minute durfte man sich mit gerade einmal zwei Gegentreffern zufriedengeben (15:2). Auch wenn der Spielvereinigung aus Neustadt noch drei schnelle Tore gelangen, ging man mit einem deutlichen Vorsprung von 10 Toren (15:5) in die Halbzeit.

In der Halbzeitansprache gab es vom Korber Trainer Philipp Übelhör ob dem deutlichen Zwischenstand wenig zu beklagen. Das Tempo hochzuhalten und eine weiterhin stabile Abwehr zu stellen, galt nach wie vor als Soll. Außerdem wollte man auch Halbzeit zwei für sich entscheiden.

Direkt nach Wiederanpfiff wurden die Weichen schnell auf Sieg gestellt. In der 39. Minute beim Zwischenstand von 20:7 konnte sich der SC des Sieges sicher sein. Auch wenn die vielen folgenden Durchwechslungen den Spielfluss etwas beeinträchtigten, so konnte sich nun auf Seiten des SC jeder über seine verdiente Spielzeit freuen. So konnte der Spielstand weiterhin deutlich gehalten und auf ein finales 30:15 ausgebaut werden. So gelang den Korber Männern der erste deutliche Sieg in dieser Saison. Dieser wurde natürlich im Anschluss und bis in die frühen Morgenstunden mit diversen Kaltgetränken gefeiert.

Die M1 bedankt sich abermals recht herzlich bei allen anwesenden Fans für die Unterstützung und erfreut sich auch am kommenden Samstag, den 09.10.2021, beim Auswärtsspiel gegen den Nachbarn aus Winnenden auf zahlreiche Zuschauer.

SC Korb: Nick Pennekamp (Tor), Niklas Scheuler (Tor), Benedikt Steichele (7), Jonathan Schaaf, Luca Meier (5), Tim Kußerow (4), Tobias Zerrer (2), Eric Zerrer,  Johannes Müller (3), Manuel Walterham (1), Sven Gabriel (1), Kai Benhelm, Michael Kulikowski, Max Reimer (7)

25.09.2021: SC Korb – SV Fellbach 3 26:22 (14:13)

Korb feiert ersten Sieg im zweiten Spiel

(bs) In einem lange Zeit umkämpften Spiel trennen sich die Mannschaften des SC Korb und der SV Fellbach 3 mit 26:22 (14:13). Somit gelingt den Korbern der erste Sieg in einer noch jungen Saison.

Am vergangenen Samstag stand in der Korber Ballspielhalle das erste Heimspiel für die Männer des SC an. Nach einem Unentschieden zum Saisonauftakt, galt es aus diesem Spiel die positiven Facetten mitzunehmen, die negativen aufzuarbeiten und Letztere bestenfalls zu eliminieren.

Dies gelang vom Anpfiff weg jedoch nur teilweise. Keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzen. Mangelnde Chancenverwertung und nicht mit letzter Konsequenz ausgespielte Spielzüge sorgten für verhältnismäßig wenige Tore in der Anfangsphase. So wechselte zwar mehrmals die Führung, im Grunde bewegte sich der Spielstand jedoch stets um ein Unentschieden (6:6, 16.) herum. Ein gut aufgelegter Nick Pennekamp im Tor sorgte in der folgenden Phase für ein leichtes Plus aufseiten des SC (12:10, 24.). Die vielen ungenutzten Chancen auf Korber Seite in den folgenden Minuten sorgten schlussendlich für einen knappen Pausenstand von 14:13.

Wie im ersten Saisonspiel konnte die spielerische Überlegenheit viel zu selten genutzt werden, was auch in der Halbzeitansprache zurecht bemängelt wurde. Mit vollem Elan und mehr Konsequenz wollte man dies in Halbzeit 2 besser machen.

Endlich konnte das Tempospiel aus einer soliden Abwehr heraus planmäßig aufgezogen und binnen zwei Minuten eine 4-Tore-Führung herausgespielt werden (17:13, 32.). An dieser Stelle konnte man die geforderte Konsequenz deutlich sehen. Die Tatsache, dass man für die nächsten fünf Tore jedoch über 15 Minuten benötigte (22:20, 48.), zeigte wieder die Abschlussschwächen auf Korber Seite. Auch wenn der SC die Führung wieder dank einer guten Abwehrarbeit bis zum Endstand von 26:22 ausbauen konnte, muss sich dieser definitiv an der eigenen Nase packen, hier das Ergebnis nicht deutlicher gestaltet zu haben. Die Möglichkeiten waren allemal vorhanden.

Nun heißt es sich optimal auf das anstehende Spiel vorzubereiten, um abermals einen Sieg einfahren zu können.

Die M1 bedankt sich herzlich bei allen anwesenden Fans für die Unterstützung und erfreut sich auch am kommenden Samstag, den 02.10.2021, gegen den Nachbarn aus SV Hohenacker-Neustadt auf zahlreiche Zuschauer.

SC Korb: Nick Pennekamp (Tor), Niklas Scheuler (Tor), Benedikt Steichele (5), Jonathan Schaaf (1), Luca Meier (4), Tim Kußerow (1), Jakob Wells (1), Tobias Zerrer (3), Johannes Müller (4), Aldo Acri, Manuel Walterham, Eric Zerrer (3) Marco Frank (1), Max Reimer (3)

19.09.2021: HSG CaMüMax 2 - SC Korb 22:22 (10:10)

Korb startet mit einem Unentschieden in die neue Saison

(bs) In einer umkämpften Partie trennen sich die Mannschaften des SC Korb und der HSG CaMüMax 2 in einem knappen Spiel mit 22:22 (10:10) und starten somit mit einem Unentschieden in die neue Saison.

Der SC Korb gastierte am vergangenen Sonntag im ersten Saisonspiel 2021/22 bei der HSG Cannstatt/Münster/Max-Eyth-See. Bereits im Vorfeld trainierten die Korber „harzfrei“, da der Saisonauftakt direkt nach Stuttgart in eine Halle mit absolutem Haftmittelverbot führte. Mit dem Wissen, dass sich die Torausbeute dadurch in Grenzen halten würde, startete der SC trotz allem wissentlich der eigenen spielerischen Stärke selbstbewusst in die Partie.
Über schnelle Konter und einfache Tore mit hohem Tempo wollte man die Gastgeber aus dem Konzept bringen. Dies gelang auch zu Beginn und man lag schnell mit 0:2 in Front.
Von nun an gestaltete sich ein ausgeglichenes Spiel mit vielen vergebenen Chancen auf beiden Seiten. Trotz allem konnte sich die HSG auf ein 6:6 (21.) herankämpfen und sich sogar über schnelle Konter, die durch überhastete Fehlwürfe auf Korber Seite resultierten, auf ein 10:7 (25.) absetzen.
Die Worte des Korber Trainers während einer genommenen Auszeit trugen dann jedoch Früchte und der SC konnte dank seiner spielerischen Qualitäten auf einen 10:10-Pausenstand ausgleichen.
Die Halbzeitansprache gab deutlich zu verstehen, dass man sich am heutigen Tage nur selbst schlagen konnte. Dank einer guten Defensive ließ man dem Angriff der HSG oftmals keine Chance. Man verwertete jedoch ebenso fahrlässig zu wenige Chancen.
Die zweite Halbzeit startete jedoch ähnlich wie die erste. Durch regelmäßige Führungswechsel konnte sich zunächst keine der beiden Mannschaften nachhaltig absetzen. Durch mangelhaftes Verhalten in der Korber Abwehr konnte sich CaMüMax abermals auf eine 3-Tore-Führung zum 16:13 (42.) absetzen. Auch wenn der SC diesen Rückstand schnell wieder aufholen konnte (17:17, 47.) begann nun eine hitzige Partie, die einen Sieger auf beiden Seiten möglich machte. Kurz vor Schluss verwandelte Dominik Hammer einen 7m-Strafwurf mit seinem 10. Treffer (Danke, Kasten! :) ) zum 22:22 (60.). Der darauffolgende Angriff der HSG konnte daraufhin abgewehrt werden. Doch trotz schnell genommener Auszeit der Korber 6 Sekunden vor dem Ende konnte das entscheidende Tor nicht mehr erzielt werden.
Da im Grunde keine der beiden Mannschaften überzeugen konnte, geht dieses Unentschieden möglicherweise sogar in Ordnung.
Der Trainer der Korber resümierte am Ende folgerichtig: Ein solches Spiel muss der SC in Zukunft für sich entscheiden, auch wenn man sich über einen gewonnen, harzfreien Punkt wenigstens ein klein bisschen freuen könne.

Die M1 bedankt sich recht herzlich bei allen mitgereisten Fans für die Unterstützung. Diese wird auch benötigt, um am kommenden Samstag, den 25.09.2021, gegen den mit einem Sieg gestarteten SV Fellbach bestehen zu können.

SC Korb: Dennis Pennekamp (Tor), Nick Pennekamp (Tor), Benedikt Steichele (1), Jonathan Schaaf, Marc Zerrer, Tim Kußerow (4), Dominik Hammer (10/5), Tobias Zerrer (3), Eric Zerrer, Johannes Müller (1), Aldo Acri (1), Sven Gabriel, Marco Frank (2), Max Reimer