Presse Männer Kreisliga-D 2016/2017

18.03.2017 MTV Stuttgart 4 - SC Korb 3 20:20 (11:8)

Unentschieden erkämpft

(ctk) Trotz dünner Personaldecke konnte Korb auswärts der bis dahin makellosen Bilanz des Tabellenführers aus Stuttgart einen Kratzer zufügen.

Im ersten Spielabschnitt kontollierten, wie zu erwarten war, die Hausherren das Spiel über weite Strecken. Die Korber Abwehr präsentierte sich oft zu langsam und passiv. Im Angriff haperte es derweil am Abschluss, obwohl man sich einige gute Möglichkeiten erspielen konnte. Einzig dem starken Pascal Mack zwischen den Pfosten war es geschuldet, dass das Spiel mit 11:8 zur Halbzeit offenblieb. Einen der Offensiv-Lichtblicke bot Markus Müller-Weichert mit einem drei Tore Lauf, welcher sogar den zwischenzeitlichen 8:8 Ausgleich brachte.

In der zweiten Hälfte lag der Fokus des SC Korb zunächst darauf, sich möglichst teuer zu verkaufen, da man mit einem hohen Kräfteverschleiß bei nur zwei Auswechselspielern rechnete. So kam es wenig überraschend, dass der MTV in den ersten zehn Minuten nach der Pause auf 15:11 erhöhen konnte. In der Folge zeigte Korb aber Charakter und biss sich in das Spiel. Eine stark verbesserte und kampfstarke Abwehr schaffte es bis Spielende, den Stuttgarten immer wieder Probleme zu bereiten. Durch ein zunehmend variables Angriffsspiel und einen starken Marc Zerrer beim 7-Meter, konnte man in der 48. Minute den Ausgleich erzielen. Den Gegner ließ man dann nicht mehr davonziehen.
Trotz schwerer Beine konnte der SC Korb dem MTV Stuttgart als erstes Team in der Saison Paroli bieten.

SC Korb: Markus Müller-Weichert (8/1), Marc Zerrer (6/4), Adrian Groh (2), Alfred Erdmann (2), Henri Hillemeier (1), Jan Masek (1), Jost Homrighausen, Steffen Killinger, Christoph Tauscher-Köstler, Pascal Mack

22.01.2017 SC Korb 3 – HSG Winterbach/Weiler 2 26:13 (9:4)

Starke Abwehrleistung sichert Heimsieg

(jh) Die 3. Herrenmannschaft des SC Korb klettert durch einen deutlichen Sieg gegen HSG Winterbach/Weiler 2 auf den zweiten Tabellenplatz.

Mit einer gut besetzten Mannschaft bestritt der SC Korb das erste Spiel im neuen Jahr.
Dementsprechend motiviert agierten die Akteure auf, aber auch neben dem Feld.
Auch der zwischenzeitliche 1:3 Rückstand hatte keinen Einfluss auf die positive Einstellung.
So gelang es den Korbern im weiteren Spielverlauf mehr Struktur ins Spiel zu bringen und nach knapp 15 Minuten lag Korb wieder in Front (4:3).
Die Abwehr stand nun gut, so dass der Gegner kaum noch Lücken finden konnte.
In Folge dessen, kombiniert mit einer sehr guten Torhüterleistung, kam der Gegner in der ersten Halbzeit zu nur noch einem Torerfolg.

Das Korber Angriffsspiel zeigte sich im Vergleich zu den letzten Auftritten ebenfalls verbessert. Folgerichtig gelang es, sich vom Gegner abzusetzen und mit einem 5-Tore Vorsprung (9:4) ging es in die Halbzeit. Dieser hätte auch mit einer besseren Chancenverwertung weitaus höher ausfallen können.

In der zweiten Halbzeit gelang es dem Gegner zwar nochmal auf drei Tore heranzukommen, jedoch hielten die Korber in der Defensive weiterhin dagegen, und nutzten zugleich vorne ihre Chancen. Die Führung konnte weiter ausgebaut werden, und so stand es zur 50. Minute 20:10.
Die Schlussphase war geprägt von Zeitstrafen auf beiden Seiten, diese konnten aber auch nichts mehr an der Punkteverteilung ändern.

Schlussendlich trennten sich die beiden Teams mit einem 26:13, und die dritte Mannschaft des SC Korb konnte die ersten Punkte im Jahr 2017 verbuchen.


Es spielten: Pascal Mack, Jan Masek, Christoph Tauscher-Köstler, Kai Benhelm (1), Jost Homrighausen (3), Jonathan Schaaf (2), Henri Hillemeier, Mathis Schwegler, Tobias Bross (1), Michael Kulikowski (1), Steffen Killinger (2), Markus Müller-Weichert (5), Patrick Frank (9/4), Marc Zerrer (2)
Trainer: Alfred Erdmann, Adrian Groh

17.12.16 SC Korb 3 - TSG Stuttgart 13:13 (6:8)

SC Korb lässt dringend notwendigen Punkt liegen

(ctk)  Nach zwei Niederlagen in Serie holte der SC Korb in eigener Halle nur ein 13:13 Unentschieden gegen die TSG Stuttgart.

Korb startete zunächst schlecht in die Partie. Durch viele Unkonzentriertheiten im Angriff und in der Abwehr lag man bald mit 1:4 hinten, was eine frühe Auszeit der Heimmannschaft nach sich zog. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte, tat sich der SC Korb aber weiterhin schwer, das Spiel aufzubauen und Bewegung in die gegnerische Defensive zu bringen. Allerdings verpassten es die Gäste aus Stuttgart ihre Chancen zu nutzen und entscheidend davon zu ziehen. Dies erlaubte es den Hausherren bis auf ein 6:8 zur Halbzeit aufzuholen.

Im zweiten Spielabschnitt ließ der SC Korb defensiv wenig zu. Allerdings konnte das Team seine Probleme im Angriff nicht überwinden, weshalb Korb auch nicht zur TSG aufschließen konnte. Gut zehn Minuten vor Schluss war das Spiel mit 10:13 immer noch offen, was Korb die Möglichkeit auf ein Comeback erhielt. Aufgrund mehrerer Überzahlspiele konnte der SC noch ausgleichen. Mit noch 26 Sekunden auf der Uhr und Korb im Ballbesitz, bot sich in dreifacher Überzahl sogar noch die Chance auf den Sieg. Der entscheidende Treffer zu Gunsten der Korber fiel jedoch nicht mehr. So teilten sich beide Mannschaften die Punkte.

SC Korb: Stephan Schoebel. Pascal Mack, Florian Aeckerle, Jonathan Schaaf, Adrian Groh, Marc Zerrer (2), Jost Homrighausen (2), Henri Hillemeier (1), Jan Masek (1), Michael Kulikowski (1), Tobias Bross (2), Patrick Frank (4/4)

11.12.16 HSG Winterbach/Weiler 2 – SC Korb 3 24:21 (14:15)

Niederlage in Winterbach/Weiler

(jh)  In einem hart umkämpften Spiel lässt die dritte Mannschaft des SC Korb wichtige Punkte liegen, und verliert schlussendlich mit 24:21 gegen Winterbach/Weiler.

Während Winterbach/Weiler zwar noch mit 1:0 in Führung ging, gelang es den Korbern in der gesamten ersten Halbzeit eine Führung der Gegner zu verhindern. Mit überzeugendem Angriffsspiel gelang eine 4:7 Führung, diese konnte jedoch aufgrund einer nicht immer stabil stehenden Defensive ausgebaut werden, und so konnte Winterbach/Weiler mit teils zu einfach erspielten Toren über den Kreis auf 10:11 aufholen. Trotzdem konnte Korb mit einer knappen Halbzeitführung von 13:14 in die Kabine gehen.

Die zweite Halbzeit verlief ebenfalls knapp, und keinem der beiden Teams gelang es sich einen Vorsprung zu erbarbeiten. So stand es in der 49. Minute 20:20.
Jedoch verschenkte Korb nun im Angriff zu viele Bälle und stand defensiv nicht mehr stabil genug. In Folge dessen erspielte sich Winterbach/Weiler eine 4-Tore-Führung (24:20). Korb konnte zwar noch den Schlusspunkt setzten (24:21), dies änderte jedoch nichts mehr an der Auswärtsniederlage.

SC Korb: Pascal Mack, Marc Zerrer (3), Henri Hillemeier, Kai Benhelm (5), Jost Homrighausen (2), Jonathan Schaaf (2), Sascha Krauter, Michael Kulikowski (4), Patrick Frank (5/2), Adrian Groh

04.12.2016 HSG Gablenberg-Gaisburg 3 - SC Korb 3 25:23

Rückschlag im Aufstiegsrennen

(ctk) Der SC Korb verpasste es, nach einer ausbaufähigen ersten Halbzeit das Spiel gegen die HSG Gablenberg-Gaisburg zu drehen.

Die erste Hälfte war von Seiten Korbs sehr zerfahren und von vielen technischen Fehlern geprägt. Dies führte in Kombination mit einem wenig zwingenden Angriffsspiel zu einer sehr offensiv-schwachen ersten Hälfte. Auch in der Abwehr agierte man zu passiv und lies die gegnerischen Schützen zu sehr zur Entfaltung kommen. So ging es mit einem 11:15 aus Sicht des SC Korbs in die Pause. Daran konnten auch einige gute Paraden von Torwart Matthias Fick nichts ändern. In der zweiten Hälfte zeigte sich die Abwehr etwas verbessert. Und auch Stephan Schoebel, der im zweiten Durchgang zwischen den Pfosten stand, bot eine solide Leistung. So konnte Korb den Rückstand noch auf ein 25:23 verkürzen, auch Dank vieler Strafzeiten bei der HSG. Allerdings fehlte oftmals im Angriff das Wurfglück. So stand am Ende eine knappe Auswärtsniederlage. Bester Schütze des SC Korbs war Patrick Frank mit 6 Treffern.

SC Korb: Matthias Fick, Stephan Schoebel, Jonathan Schaaf, Michael Kulikowski, Steffen Killinger, Mathis Schwegler, Adrian Groh, Marc Zerrer (3), Kai Benhelm (4), Jost Homrighausen (2), Carsten Fischer (4), Michael Layher (4), Patrick Frank (6/1)

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weiterlesen …