Liebe Handballfreundinnen und -freunde, liebe Anhängerinnen und Anhänger des SC Korb!

Carsten Fischer, Peter Fröhlich, Ralph Ingelfinger

Herzlich willkommen in der Saison 2017/2018. Ein Handballjahr, das nicht nur sportlich ein bisschen anders daherkommen dürfte. Ein Jahr, das nach einigen Monaten des Wandels im Zeichen der Konsolidierung stehen soll.

Nach dem Rücktritt von Abteilungsleiter Jörg Scheifele, dem wir an dieser Stelle für seine Verdienste danken wollen, arbeiten wir seit dem Jahreswechsel an neuen personellen und organisatorischen Strukturen für die Handball-Abteilung. Wir wollen das vorhandene Know-How und die Kompetenzen unserer Mitglieder verstärkt nutzen und in die Abteilungsarbeit einbringen. In der Konsequenz haben wir eine ganze Reihe von Ausschüssen gebildet oder frisch belebt, deren Mitglieder zum Wohle der Abteilung eng mit dem Vorstand zusammenarbeiten. Getreu der Devise, wonach Handball nicht nur auf dem Spielfeld eine Mannschaftssportart abgibt.

Aus sportlicher Sicht wollen wir vor allem der Jugendarbeit mehr Gewicht verleihen. Das gilt sowohl für die Qualität der Ausbildungsarbeit wie auch für die Qualifikation der vielen, meist ehrenamtlichen Trainerinnen, Trainer, Betreuerinnen und Betreuer. Mittelfristig versuchen wir, in allen männlichen wie weiblichen Jugenden Mannschaften zu stellen. Nicht vergessen wollen wir dabei auch die soziale Verantwortung, der wir uns als Verein verpflichtet sehen.

Was die Aktiven betrifft, freuen wir uns über die Korber Spielerinnen aus der Dritt-Liga-Meistermannschaft, die den Sprung in die FSG Waiblingen/Korb und damit in die zweite Liga vollzogen haben. Die Spielgemeinschaft wird einige ihrer Spiele in der Korber Ballspielhalle austragen, wir werden „unsere“ Spielerinnen also ebensowenig aus den Augen verlieren wie das Erfolgs-Trainerteam Jürgen Krause und Hartmut Hammer.

Zur rein Korber Angelegenheit wird die FSG 3. Die Frauen treten in der Bezirksklasse an und genießen dort Favoriten-Status, was die Meisterschaft und den Aufstieg betrifft. Eine Rolle, die die Spielerinnen angenommen haben und für die sie mit den Trainerinnen und Betreuerinnen Britta Küchler, Nina Franck, Gaby Hammer und Heike Kranacher hart und seriös arbeiten.

Ein neues, aber durchaus nicht unbekanntes Gesicht findet sich auf der Trainerbank der ersten Männermannschaft. Joe Weil hat als Nachfolger Frank Schmids die Aufgabe übernommen, nach zahlreichen Abgängen mit Eigengewächsen und Unterstützung aus der seitherigen zweiten Mannschaft eine Truppe zu formen, für die es in erster Linie um den Klassenerhalt in der Bezirksliga gehen wird.

Zurückgreifen kann Joe dabei auch auf die Jungs, die uns in der abgelaufenen Runde als B-Jugendliche in der Oberliga viel Freude bereiteten und die jetzt als A-Jugendliche Akzente setzen wollen. Auch hier gab`s einen Trainerwechsel: Auf Thomas Kibele folgte Adrian Müller, der mit seinen Jungs im ersten Jahr A-Jugend in der Württemberg-Oberliga Fuß fassen und im zweiten Jahr dann sehen will, was nach oben geht.

Liebe Freundinnen und Freunde, Sie sehen, dass sich weiterhin einiges tut im Korber Handball. Das geht nicht ohne die zahlreichen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, denen wir auch an dieser Stelle nicht genug danken können. Ebensowenig sind Abteilung und Handball indes ohne die Unterstützung durch Sie, unsere Anhängerinnen und Anhänger, vorstellbar. Auch dafür ein dickes Dankeschön.

Mit sportlichen Grüßen

Carsten Fischer, Abteilungsleiter

Ralph Ingelfinger, stellvertretender Abteilungsleiter

Peter Fröhlich, stellvertretender Abteilungsleiter

 


Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weiterlesen …